NOTPLA

Wie Verpackungsmaterial verschwinden kann. 

IN KÜRZE

Notpla wurde vom Start-up Skipping Rocks Lab entwickelt und ist ein essbares, biologisch abbaubares Material, das aus Pflanzen und Meeresalgen hergestellt wird. Es kann direkt als Ersatz für Plastikbecher bei Sportveranstaltungen, Festivals und privaten Feiern sowie als Tütchen für Gewürze verwendet werden. Des weiteren kann es zu dünnen Folien oder einer Beschichtung für Karton verarbeitet werden, um eine breite Palette von Produkten herzustellen.

Wir haben die Entwickler und Unterstützer von Notpla zusammengebracht, um einen Namen und eine Marke zu schaffen, die den Verbrauchern keinen Zweifel an seinem potenziellen Nutzen und Wert für die Welt haben lässt.

UNSERE AUFGABE

Notpla wurde entwickelt, um eine schlichte, aber mutige Definition dessen zu sein, was das Unternehmen ist: Nicht Plastik, sondern etwas völlig Neues. Notpla ist mehr als nur eine Marke – es ist auch der Name ihres revolutionären Materials.

Das Kernziel der Marke ist klar: Plastik verschwinden zu lassen. So spiegelt das animierte Logo ein Gefäß wider, das mit Wasser gefüllt werden kann, und wenn es entleert wird, verschwindet das Äußere, genau wie die Verpackung.

Der Tone of Voice ist unkompliziert, reduziert, direkt und kraftvoll. Notpla ist auf der Idee aufgebaut, dass seine Produkte die Welt verändern werden. Mit einer so klaren und mutigen Intention als Kern der Marke kann dies nur auf einfache und klare Weise kommuniziert werden, ohne zaghaft und überkompliziert zu sein. Unser Name selbst spiegelt diesen Ansatz wider.

Notpla wurde 2019 beim Londoner Marathon mit Lucozade und bei der London Cocktail Week getestet und ist seitdem Partnerschaften mit Just Eat und Unilever eingegangen. So können nachhaltigere Lebensmittelverpackungen angeboten werden und gleichzeitig für die Kunden ein neues und aufregendes Markenerlebnis geschaffen werden.

Die kleinen Notpla-Packungen leisten einen großen Beitrag zur Einsparung von Einwegplastik und verschaffen Verbrauchermarken einen erheblichen Vorteil, da die Konsumenten heute bewusster den je entscheiden, wo und was sie essen.